Binker Materialschutz GmbH

RADON-UNTERBODEN-ABSAUGUNG.DE

Praktischer Radonschutz jetzt aktueller denn je: Effektive Radon-Sanierungen in staatlichen Gebäuden

HOCHWIRKSAME RADONSANIERUNGEN

Reichen einfache Abdichtmaßnahmen –meist im Keller- nicht aus, um die Radonwerte zu senken (was erfahrungsgemäß oft der Fall ist) oder sind Belüftungsmaßnahmen ohne ausreichenden Erfolg, um die Radonkonzentration zu senken, sollten unsere modernen Unterbodenabsaugungen und Turbinen-Techniken zum Einsatz kommen:           RADONSAUGER RS 100 und RS 400 oder die leistungsfähigen Radonturbinen RS 1 und RS 2.

Quelle: Binker Materialschutz GmbH

Unsere Radonsauger und Radonturbinen fördern das Radon-Gas unterhalb der Gebäude-Bodenplatte oder Gründung ins Freie, so dass kaum mehr Radongas in Ihr Gebäude eindringen kann.

Ideal bei Hanglage oder Teilunterkellerung:
Absaugung mit Weiche und Absperrventilen/ Dosierklappen /Druckregelung. Es werden im Keller oder Erdgeschoß sowohl die Bodenplatte als auch der erdberührte Hanglagenbereich gegen Radon-Eintritt effektiv erfasst. Das abgesaugte Radongas wird mittels gasdichter Rohrleitungen über Dach oder einfach auf Höhe Erdgleiche ins Freie gefahrlos abgeleitet: Unschädlich für die Nutzer oder Hausbewohner und unschädlich für die Umwelt (siehe auch www.radonabsaugung.at ).

Quelle: Binker Materialschutz GmbH und corroventa

Vorteile: Die Radonturbinen RS-1 und RS-2 haben zahlreiche integrierte Betriebs- und Überwachungsmodi, wodurch die Saugleistung individuell an den jeweiligen Einzelfall angepasst werden kann. Im variablen Modus hält die Luftmengenregelung den Luftdurchsatz unabhängig vom Gegendruck konstant. Gleichzeitig weist das Gerät einen niedrigeren Energieverbrauch auf als herkömmliche Turbinen. Sie sind leise und für den Behördenbereich, Büroeinsatz oder Haushalt konzipiert. Zusätzliche Schalldämpfung und Einbau von Wasserabscheidern sind möglich.

Quelle: Binker Materialschutz GmbH und corroventa

Unsere Turbinen sind supermodern mit SuperVision® vorbereitet oder können damit ausgerüstet werden. So sind Datenfernübertragungen und Fernsteuerungen möglich.

Quelle: Binker Materialschutz GmbH und corroventa

Quelle: Binker Materialschutz GmbH